Wer Furcht sät

Wer Furcht sät

Tony Parsons Wer Furcht sät

Britta Martens

Ein Tipp von Britta Martens

Der dritte Fall des Londoner Detective Max Wolfe liest sich genau so spannend wie die beiden Vorgänger. Diesmal geht es um das Problem, ob die Polizei Opfer schützen sollte, die eigentlich Täter sind. Eine Bürgerwehr nimmt die Justiz selbst in die Hand und lyncht Verbrecher, die mit einer zu geringen Strafe davongekommen sind. Behindert wird Max Wolfe bei seiner Arbeit von der Öffentlichkeit, die hinter dem »Club der Henker« steht.


und das sagt der Verlag dazu:

In London macht eine Bürgerwehr, der Club der Henker, Jagd auf böse Menschen – auf Pädophile, Mörder, Hassprediger – und erhängt sie. Mit diesen Fällen von Lynchjustiz beginnen für Detective Max Wolfe seine bisher schwierigsten Ermittlungen. Denn wie fängt man Mörder, die von der Öffentlichkeit als Helden gefeiert werden? Seine Spurensuche führt ihn tief unter die Stadt, in den Untergrund Londons mit seinen vielen stillgelegten Tunneln und Geisterstationen. Doch ehe Max den Club der Henker stellen kann, muss er am eigenen Leib erfahren, wie schmal der Grat zwischen Gut und Böse, Schuld und Unschuld ist ...

Lübbe · 320 Seiten · ISBN 978-3-404-17442-3 · Krimi · 2016

15,00 EUR (inkl. 7% MwSt.)

Besuchen Sie uns!

Mo – Sa: 9 – 20 Uhr

Telefon: 0221. 73 77 06
Signal & Whats App:
0174. 704 35 66

Sticker Buylocal.de

Bücher bestellen