«Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte»

«Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte»

Jonas Jonasson «Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte»

Britta Martens

Ein Tipp von Britta Martens

Ein richtiges "Gute-Laune-Buch"! Gerade in schwierigen Zeiten, finde ich, braucht man Humor, um das alles zu überstehen und nicht den Mut zu verlieren .Dabei hilft einem Jonas Jonasson, der mit dem "Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg und verschwand" bekannt wurde.
Genauso viel Spaß hat man mit dieser Lektüre und lernt, nebenbei, noch etwas über die Künstlerin Irma Stern und die afrikanische Kultur. Die Übersetzung kommt aus dem Schwedischen von Astrid Arz.


und das sagt der Verlag dazu:

Wunderbar verrückt und respektlos komisch: Profitgieriger schwedischer Galerist, der für Geld über Leichen geht, trifft auf kenianischen Massai-Krieger, der nicht genau weiß, was Geld ist, dafür aber ein millionenschweres Gemälde besitzt, das von der deutsch-afrikanischen Künstlerin Irma Stern stammen könnte In seiner einzigartigen Erzählweise beschreibt Jonasson einen Kultur-Clash der Extraklasse und hält den Menschen den Spiegel vor. Wie in seinen bisherigen Weltbestsellern umgarnt Jonasson seine Leserinnen und Leser mit überbordendem Ideenreichtum und zeichnet seine Figuren mit so viel Witz und Charme, dass es eine wahre Freude ist!

C.Bertelsmann · 400 Seiten · ISBN 978-3-570-10410-1 · 2020

22 EUR (inkl. 7% MwSt.)

Montag bis Freitag
9 Uhr - 19 Uhr
Samstag 9 Uhr - 18 Uhr
Telefon: 0221. 73 77 06
Signal & Whats App:
0174. 704 35 66

Sticker Buylocal.de

Bücher bestellen