Alice Hasters mit »Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten«

Alice Hasters mit »Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten«

Donnerstag, 26. September 2019 · 19.30 Uhr · 10 EUR

Rassismus durchdringt seit jeher ihr Leben: ob Kindheit, Schule, Freund*innen, Körper, Liebe oder Familie. Rassismus ist nicht nur der Skinhead mit Springerstiefeln, Rassismus lauert verborgen in jedem Menschen – es wird Zeit, dass wir darüber sprechen.

„Aber wo kommst du wirklich her?“, „Darf ich deine Haare anfassen?“ oder „Kannst du überhaupt Sonnenbrand bekommen?“: vermeintlich freundliche Kommentare offenbaren tief sitzenden Rassismus. Alice Hasters Buch ist eine Aufforderung an weiße Menschen sich ihrer unreflektierten Gedanken, Äußerungen und Verhaltensweisen bewusst zu werden. Wenn Menschen verstehen lernen, was sie mit diesen Sätzen beim Gegenüber auslösen, haben wir endlich eine Grundlage über Rassismus zu sprechen. Erst dann begreifen wir, dass es nicht um Sprachregelungen oder Verbote geht, sondern um respektvollen Umgang in einer vielfältigen Gesellschaft.

Alice Hasters wurde 1989 in Köln geboren und wenn sie gefragt wird, wo sie herkommt, dann sagt sie, woher ihre Eltern kommen. Sie studierte Journalismus in München, arbeitete für die Tagesschau in Hamburg, lebt aktuell in Berlin und produziert Beiträge für Deutschlandfunk Nova, süddeutsche.de, tagesspiegel.de und den rbb. Mit Maxi Häcke spricht sie im monatlichen Podcast Feuer & Brot über Feminismus und Popkultur.

Moderation: Fatima Khan.

Besuchen Sie uns!

Mo – Fr: 9 – 19 Uhr
Sa: 9 – 18 Uhr

Telefon: 0221. 73 77 06
Signal & Whats App:
0174. 704 35 66

Sticker Buylocal.de

Bücher bestellen