»Wer wir sein könnten« Robert Habeck im Gespräch mit Arndt Klocke

»Wer wir sein könnten«                              Robert Habeck im Gespräch mit Arndt Klocke © Dennis Williamson

Donnerstag, 16. Januar 2020 · 19.30 Uhr · 14 EUR

Warum unsere Demokratie eine offene und vielfältige Sprache braucht, so lautet der Untertitel des aktuellen Buches von Robert Habeck.. Im Gespräch mit Arndt Klocke wird es aber sicherlich auch um aktuelle Aspekte des Zusammenlebens und der Werte gehen. Der Lesungsabend wird moderiert von Ulrich Noller.

Nach einer langen Zeit, die eher von politischer Sprachlosigkeit geprägt war, ist nun eine Zeit des politischen Brüllens und Niedermachens angebrochen. Doch wo verläuft die Grenze zwischen konstruktivem demokratischen Streit und einer Sprache, die das Gespräch zerstört, die ausgrenzt, entmenschlicht? Mit viel Leidenschaft erinnert Robert Habeck in »Wer wir sein könnten« daran, dass die Frage, wie wir sprechen, entscheidend ist für die Gestaltungskraft unserer Demokratie. Dass Sprache – nicht nur in der Politik – den Unterschied macht. Und er entwirft die Skizze eines politischen Sprechens, das offen und vielfältig genug ist, um Menschen in all ihrer Verschiedenheit zusammenzubringen und in ein Gespräch darüber zu verwickeln, wer wir sein könnten, wer wir sein wollen. Diese spannenden Themen werden im Gespräch mit Arndt Klocke diskutiert. Durch den Abend führt Ulrich Noller.

Bitte haben Sie Verständnis, dass alle Reservierungen bis zum 24.12. abgeholt sein müssen.

Besuchen Sie uns!

Mo – Sa: 9 – 20 Uhr

Telefon: 0221. 73 77 06
Signal & Whats App:
0174. 704 35 66

Sticker Buylocal.de

Bücher bestellen